Felix Huby

Bürgerlich: Eberhard Hungerbühler, 1938 in Dettenhausen bei Tübingen geboren, war bis 1979 Journalist, zuletzt beim »Spiegel«.

Seit dem freier Schriftsteller, Autor von Kinderbüchern, Kriminalromanen, Sachbüchern – und 34 Fernseh-»Tatorten« mit den Kommissaren Bienzle, Palü, Heiland, Schimanski; sowie zahlreichen TV-Serien und 11 Theaterstücken. Felix Huby ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Er lebt in Berlin – und wurde u. a. ausgezeichnet mit dem »Ehrenglauser« der Autorengruppe »Das Syndikat« und zuletzt im Herbst 2017 mit dem renommierten schwäbischen »Sebastian-Blau-Ehrenpreis«.

Bei Klöpfer & Meyer erschienen von ihm mit großem Erfolg die autobiografischen Romane »Heimatjahre« (2014) und »Lehrjahre« (2016). Den dritten Band »Spiegeljahre« möchte er zu seinem 80. Geburtstag im Dezember 2018 abgeschlossen haben.

©Foto: Leif Piechowski

Internet: www.felixhuby.de


Bücher von Felix Huby:

Nachrichten über Felix Huby:

Lesungen von und mit Felix Huby:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

13. April 2018
NZZ gratuliert Ernst Halter zum 80. Geburtstag und einem »furiosen Liebesroman«

12. April 2018
Ernst Halter feiert seinen 80. Geburtstag mit »Mermaid«-Premiere im Aargauer Literaturhaus

10. April 2018
NDR stellt »Im Feld«“ von Joachim Zelter vor

28. März 2018
Joachim Zelter im »SWR2 Lesezeichen«

18. März 2018
»Stacheldraht und Bambusspeere«: Zeitzeugen reisen zu Bruni Adlers Buchpremiere in Wangen an

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter