Das Buch...

...in der Kritik

Johann Peter Hebel Biblische Geschichten

Herausgegeben von Karl-Josef Kuschel und Thomas Weiß

Karl-Josef Kuschel, Thomas Weiß (Hg.)

2017, Auslieferung am 28. August 2017, ca. 300 Seiten, Hardcover und Lesebändchen
ISBN 978-3-86351-458-7

ca. € [D] 24,– / [A] 24,70*

Auch als ebook verfügbar!



Empfehlen Empfehlen

Mit einer Einführung und einem Nachwort von Karl-Josef Kuschel und Thomas Weiß

Jean Paul, Goethe, Heidegger, Hesse, Ernst Bloch, Tucholsky, Canetti, W. G. Sebald, Walter Jens – und Marcel Reich-Ranicki: Sie alle lobten und verehrten ihn als großen deutschen Erzähler.

Aber, um mit Gotthold Ephraim Lessing zu sprechen: »Wir wollen weniger gelobt und mehr gelesen sein!« Höchste Lesezeit also (wieder) für Johann Peter Hebel – undseine Biblischen Geschichten.

»Ein Klassiker, sehr ernst und sehr leicht zugleich.« Süddeutsche Zeitung

»Ich habe endlich auch die Biblischen Geschichten gelesen. Interpreten und Biographen Hebels haben oft nur ein verlegenes Schulterzucken dafür übrig, und ich Esel habe ihnen jahrelang geglaubt. Ich bitte die Literaturhistoriker inständig, dieses Fehlurteil endlich zu korrigieren und nicht noch mehr Esel von der Lektüre abzuhalten. Ich habe den Aufklärer Hebel kennengelernt.« Peter Bichsel

Das Buch in der Kritik:



Lesungen aus "Johann Peter Hebel Biblische Geschichten":



* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

9. Mai 2017
»Hölderlin war nicht verrückt« im Tagesspiegel

28. April 2017
Tagesanzeiger rezensiert »Maiwald«

25. April 2017
Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter