Laufende Gedanken

Mit mehreren Karikaturen von Sepp Buchegger

Dieter Baumann

2009, 206 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-940086-35-8

Leider vergriffen
Sonderpreis € (D) 10,— / (A) 10,30 [Preis inkl. Umsatzsteuer]


Empfehlen Empfehlen

Laufend denken und denkend laufen: Dieter Baumanns beste Kolumnen aus der taz und Runners World. Und noch einiges mehr.

Von Sepp Buchegger, dem Karikaturisten, wunderbar-komisch illustriert, »übersetzt«.
 

Liebe Läuferin, lieber Läufer,
 
in den vergangenen Jahren durfte ich für die taz und für Runners World regelmäßig Kolumnen schreiben. Da bin ich meinen Gedanken nachgelaufen, habe sie eingefangen, für einen Moment überholt und manchmal sind sie mir auch wieder entwischt.
Laufende Gedanken eben, erlaufene Geschichten …
 
Verstehen Sie mein kommendes Buch nicht als fortlaufende Geschichte. Zwar habe ich versucht, meinen Gedanken eine Richtung zu geben, aber auch laufende Gedanken sind frei: Was ich gestern noch für optimal komponiert hielt, würde ich heute am liebsten nochmals frisch sortieren – und morgen aufs Neue überdenken.
 
Wollte ich meine Aufschriebe als Dauerlauf beschreiben, dann ungefähr so: Mit einem langsamen Tempo geht’s los, das ist der Einstieg. Mittendrin, in verschärftem Tempo, kommt’s zu den großen Rennen, den berühmten Namen. Später, gemächlicher, geht’s dann in mein persönliches Revier, dorthin, wo ich mich wohl und heimisch fühle. Zum Schluß, bei niedrigem Puls, laufen wir zusammen Richtung Marathon – und noch darüber hinaus.
 
Aber Sie brauchen sich beim Lesen wirklich nicht nach mir zu richten: Steigen Sie ein, wo immer Sie wollen.
Im übrigen: Mein Buch enthält nicht bloß meine Kolumnen zum Laufen, sondern es bringt, mal kürzer, mal länger, mir sympathische Laufgedanken auch anderer herbei.
 
Und zuletzt: Laufen soll Freude machen, soll auch lachen machen. Freuen Sie sich auf die witzig-hintergründigen Karikaturen Sepp Bucheggers, der mein Buch mit seinen feinen »Überzeichnungen«, wie ich finde, zu etwas Besonderem macht …
 
Also: Laufen Sie gut! Lesen Sie gut! Vielleicht begegnen wir uns!
Herzlich, Ihr Dieter Baumann
 
Das Buch in der Kritik:
 
»Dieses Buch gleicht einem Dauerlauf durch Baumanns Leben – mit allen Höhen und Tiefen. Auf witzige Art und Weise versteht es der Autor, der seit April 2009 auch mit einem eigenen Kabarett-Programm erfolgreich auf der Bühne steht, den Leser – sowohl den Freizeit- als auch den ambitionierten Läufer – zu unterhalten. Die Illustrationen des Schwäbischen-Tagblatt-Karikaturisten Sepp Buchegger tun ihr Übriges dazu. Wegen seines handlichen Formats findet dieses Buch – neben den Laufschuhen – in jeder Sporttasche Platz – und da gehört es auch hin!« Runner's World 
 
»Baumann ist aus deutscher Sicht ein Jahrhundertläufer. In ›Laufende Gedanken‹ sind seine schönsten und skurrilsten Kolumnen aus der taz und dem Lauffachblatt Runner'sWorld versammelt, in denen Baumanns Lebensprinzip zelebriert wird: Laufend die Welt verstehen. Immer in Bewegung denkt er über Dinge nach, über die andere nie oder nicht so nachdenken würden. Und ist dabei kreativ, assoziativ, lustig und angenehm selbstironisch. Der Kern aller Geschichten ist Dieter Baumanns außergewöhnlich positive Lebenseinstellung. ›Kein Pferd wurde je nach mir benannt.‹ Solche Sätze schreibt nur Baumann.« taz

»Eine launige Lektüre, weil sie in erster Linie von ungewöhnlichen Begebenheiten rund um die 400-Meter-Laufbahn im Stadion berichtet – und nur im Ausnahmefall den Verlauf von Rennen nacherzählt (Olympiade 1996). Lesenswert!« Badische Zeitung  
 
»Die Fähigkeit, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen, gehört zu den Stärken des Autors Dieter Baumann. Der umrundet sogar das leidige Thema Doping (›ich bin der Zahnpastamann‹) gekonnt mit einem Schmunzeln.« Schwäbisches Tagblatt
 
»Baumann erzählt von seinen Erfahrungen und Erlebnissen mit den Prominenten dieses Sports genauso wie von alltäglichen Begegnungen. Und das sehr humorvoll und amüsant,wobei die zahlreichen Karikaturen von Sepp Buchegger das Augenzwinkern noch verstärken. Hilfreich sind die Trainingspläne.« Tagblatt Anzeiger
 
»Dieter Baumann schreibt in diesem 206 Seiten starken Bändchen über (fast) alles, was mit Laufen zu tun hat, und er tut es mit der ihm eigenen Prise Selbstironie, die ihn inzwischen zum Kabarettisten hat werden lassen: ›In meiner schwäbischen Heimat heißt es seit Jahren: ›Ach, der Baumann, der schafft doch nix’, will heißen, der hat Zeit.‹« Neue Grevenbroicher Zeitung
 
»Es geht um Lauftraining in einer Haftanstalt, um Sportpolitik, seinen ersten Marathon ebenso wie den wenig erfolgreichen Versuch eines Skilanglaufs. Baumanns Gedanken, mal vergnüglich, mal nachdenklich und kritisch, laufen in viele Richtungen. Kluge Gedanken von Epikur und Aristoteles bis zu S. Lenz und Noah Gorden begleiten den Text wie auch Trainings- und Laufpläne sowie gelungene Karikaturen.«“ ekz-Informationsdienst
 
»Als nützliche Zugaben erweisen sich drei Trainingspläne: für Einsteiger, für Wohlfühlläufer (die auch Rad zu fahren, zu schwimmen und einen Kardiozirkel zu bestehen haben). Überhaupt ist Dieter Baumann dem Segen des Zirkeltrainings zugetan. Er listet mehr als ein Dutzend Übungen auf, die Beine, Bauch und Rücken kräftigen. Unkomplizierter freilich ist es, denn das geht überall, zwanglos loszulaufen: ›Das linke vor das rechte Bein. Die einfachste Bewegungsform, die Gott schuf.‹ So ist es.« Weltkulturerbelauf.de 
 
 

Das Buch in der Kritik: