Hanns-Hermann Kersten

1928 in Magdeburg geboren, sechs Semester Studium der Evangelischen Theologie, dann Ausbildung zum Dipl.-Volksbibliothekar.
 
Redakteur der Fachzeitschrift »Buch und Bibliothek«.
 
Kabarettistische Mitarbeit u.a. bei der »Wendeltreppe« (Hamburg), den »Reak-Toren« (Lübeck), beim »Renitenz-Theater«(Stuttgart). Gesammelte Kleinkunstwaren in den Büchern »Poèmes von Tante Emma« (1976) und »Euphorismen und rosa Reime« (1978). Literaturkritiken und Aphorismen in allen großen deutschen Blättern, regelmäßig für die FAZ, Die Zeit, das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt und die Schweizer Weltwoche.
 
Hanns-Hermann Kersten starb 1986 in Esslingen.

Bücher von Hanns-Hermann Kersten:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

19. Juni 2018
Walle Sayer erhält den Gerlinger Lyrikpreis 2018

17. Juni 2018
SWR2 »Lesenswert« lässt sich von Joachim Zelters Roman »Im Feld« gefangen nehmen

12. Juni 2018
Stuttgarter Zeitung würdigt Tina Stroheker

9. Juni 2018
Joachim Zelters Roman »Im Feld vor« im Standard

4. Juni 2018
SWR2 Lesezeichen stellt Tina Strohekers »Invenatrium« vor

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter