Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

Jener unscheinbare Moment

Roman

Lothar Schöne

2017, Auslieferung am 25. September 2017, 262 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86351-443-3

€ [D] 22,– / [A] 22,70*

Auch als ebook verfügbar!


In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Mischa verliebt sich und ist im siebten Himmel. Doch dann beendet Dorothea die Liebschaft von einem Tag auf den anderen. Auch Mischas jüdische Tante, die gerade aus der Emigration nach Frankfurt zurückkehrt, scheint einer großen Liebe nachzutrauern...

Frankfurt in den mittleren 1970ern: Mischa, Anfang zwanzig, ist gedanklich zwar ein Rebell, in Wirklichkeit aber zu feige für jeden klaren Schnitt. Sein Studium ist ihm verhasst, aber er schafft es nicht, damit aufzuhören. Vielmehr ist er in eine Kommilitonin frisch verliebt und gefühlsmäßig überwältigt. Die beiden erleben herrliche Tage. Doch eines Tages beendet Dorothee das Verhältnis abrupt und lässt sich nicht mehr sehen. Was ist passiert? Ist die Liebe nicht Himmel, sondern Hölle?

Gerade sind jüdische Verwandte aus der Emigration nach Frankfurt zurückgekehrt. Der Onkel gibt sich politisch düster, zugeknöpft, die Tante aber zeigt Interesse an ihm und seiner Situation, wird seine Mentorin, erklärt ihm, was Frauen unter Liebe verstehen. Zugleich aber scheint sie selbst auf rätselhafte Weise an einer zerbrochenen Liebe zu hängen. Sie, die einst aus Berlin flüchten musste, zieht es auch wieder dorthin. Zu ihrem Geliebten? Mischa ist sich sicher: Wenn er herausbekommt, was diese alte Liebe am Leben hält, wird er auch seine Liebe wieder gewinnen. Und dabei entdeckt er eine schier unglaubliche Wahrheit. Aber erst ein Brief von Dorothee macht ihm seine eigene tragische Situation klar.

»Lothar Schöne gehört zu den großen stillen Erzählern der Zeit. Ohne Getöse und unter souveräner Nichtbeachtung der literarischen Moden widmet er sich mit leichter Hand den angeblich so schweren Themen, die uns alle angehen und beschäftigen.« Die Welt

Das Buch in der Kritik:

»Tief gehende Gedanken über Liebe als "Gefühl und Versprechen".«Gerd Kriebisch, ekz Bibliotheksservice

 »Mit ›Jener unscheinbare Moment‹ ist Lothar Schöne wieder ein leicht und gerne zu lesender, ein melancholisch-heiterer, den Leser an- und berührenden Roman um eine Liebe und um die Suche nach dem eigenen Weg vor dem Hintergrund jüdischer Schicksale im Dritten Reich gelungen.« aus.gelesen.de

 »Er schreibt mit leichter Hand, er weiß, wie man eine Handlung vorantreibt. (...) Es bleibt am Ende das gute Gefühl, mehr über Lebenskrisen und schwierige Zeiten erfahren zu haben.« Ingeborg Toth, Wiesbadener Tagblatt


* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

17. Juli 2018
Für das Badische Tagblatt ist »Im Feld« ein Geniestreich

16. Juli 2018
In der Badischen Zeitung wird »Im Feld« ausgeleuchtet

6. Juli 2018
Als ebook vorgezogen: »Ende der Aufklärung. Die offene Wunde NSU«

5. Juli 2018
Südwest Presse stellt »Die Kerners« vor

3. Juli 2018
»Die Kerners« in der »Lesart« von Deutschlandfunk

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter