Thaddäus Troll-Preis für Martin von Arndt (14. November 2010)



Stuttgart. Martin von Arndt erhält am Sonntag, 14. November, den Thaddäus Troll-Preis 2010. Der Klöpfer & Meyer-Autor bekommt diese mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Roman »Der Tod ist ein Postmann mit Hut«, teilte der Förderkreis der Schriftsteller in Baden-Württemberg am Dienstag in Stuttgart mit. Von Arndt erweise sich als »bewundernswerter Stilist«. Es sei ihm gelungen, »sein originelles, ehrgeiziges, viele Tonlagen vermengendes Unternehmen durchzuführen, ohne je danebenzugreifen«. Die Preisverleihung findet ab 11 Uhr in der Stadtbibliothek Stuttgart statt.

Von Arndt wurde 1968 als Sohn ungarischer Eltern in Ludwigsburg geboren. Er studierte Religionswissenschaft, Germanistik und Psychologie und lebt heute als freier Schriftsteller, Musiker und Dozent in Markgröningen bei Ludwigsburg. Martin von Arndts erster Roman »ego shooter« ist 2007 bei Klöpfer & Meyer erschienen.

Der Literaturpreis ist nach dem Stuttgarter Schriftsteller Hans Bayer alias Thaddäus Troll (1914-1980) benannt und wird jährlich verliehen. Unter den Ausgezeichneten sind bislang u.a. Annette Pehnt, Karl-Heinz Ott, Rainer Wochele, Joachim Zelter. Im vergangenen Jahr ging der Preis an den deutsch-spanischen Autor José F. A. Oliver.
 


Über den Autor 

Über das Buch 

1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter