Verleger Hubert Klöpfer zu Gast im Dritten bei »Landesschau Kultur« (20. Juni 2008)



Tübingen / Stuttgart. Am Samstag, 28. Juni 2008, ist der Verleger Hubert Klöpfer aus Tübingen in der SWR-Fernsehsendung »Landesschau Kultur« zu Gast und spricht über Lust und Last des unabhängigen Verlegerdaseins. Das halbstündige Kulturmagazin wird von Bernadette Schoog moderiert und ab 18.15 Uhr live ausgestrahlt.

Hubert Klöpfer ist 1951 in Bühl/Baden geboren, verheiratet und Vater dreier Töchter. Er hat in Tübingen Germanistik, Philosophie und Theologie studiert, war Lektor eines Wissenschaftsverlags, freier Kritiker für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften und dann jahrelang Verlagsleiter eines Wissenschafts- und Sachbuchsverlages.
 
1991 hat er »Klöpfer & Meyer« als einen Verlag für schöne Literatur, Sachbuch und Essayistik mitbegründet. Seit 2006 ist Hubert Klöpfer der geschäftsführende Gesellschafter der neugegründeten Verlagsgesellschaft Klöpfer&Meyer mbH & Co.KG. Klöpfer & Meyer versteht sich als regional verankerter und bundesweit agierender Verlag. Er lässt insbesondere Autorinnen und Autoren aus Baden-Württemberg zu Wort kommen – die freilich ihre Leser- und Rezensentenschaft im ganzen deutschsprachigen Raum haben.
 
Sein bislang größter verlegerischer Erfolg war Manfred Zachs schier schon legendärer Polit-Roman »Monrepos oder Die Kälte der Macht«, von dem 8 Auflagen und inklusive der Taschenbuch-Ausgabe an die 85 000 Exemplare verkauft wurden. Ein weiteres »Aufreger-Buch« hat dieses Frühjahr Herausgeber Josef-Otto Freudenreich im Klöpfer & Meyer Verlag vorgelegt: »›Wir können alles.‹ Filz, Korruption & Kumpanei im Musterländle« erreichte bislang drei Auflagen innerhalb der ersten vier Wochen.
 
Ein persönlicher Traum von Hubert Klöpfer ist es seit langem, Klassiker aus dem deutschen Südwesten als feinen Beitrag zur großen deutschen Literatur in einer »kleinen Landesbibliothek« zu präsentieren, von der nun diesen Herbst die ersten vier Bände erscheinen werden. Schiller und Scheffel, Hebel und Hauf, Schubart und Emil Strauß, so der Verleger - sie sollten nicht nur in Straßennamen fortleben: »Weil sie für die moderne Literatur den Grund gelegt haben und weil ihre Werke mit bestimmt haben, wie wir die Welt betrachten.«


1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter