Manuela Fuelle präsentiert ihr Debüt im Literaturbüro Freiburg (27. September 2011)



Freiburg. Die Freiburger Autorin Manuela Fuelle stellt am Dienstag, 27. September, ihr Romandebüt »Fenster auf, Fenster zu« im Literaturbüro Freiburg vor. Verleger Hubert Klöpfer aus Tübingen führt in die Veranstaltung ein. »Familien sind schlagende Verbindungen«: komisch und lakonisch erzählt Manuela Fuelle von einer geteilten, zerstreuten Familie – und sie erzählt insbesondere die Geschichte des inzwischen alten Vaters, der sich selbst als Aussteiger versteht. Die Vatersuche der Tochter wird zum Aufbruch und schließlich zur Reise in die eigene Kindheit.

Manuela Fuelle, 1963 in (Ost-)Berlin geboren, arbeitet als Diakonin in Freiburg. Sie absolvierte das Studio Literatur und Theater (Tübingen) unter Dagmar Leupold und veröffentlichte bislang zahlreiche Texte in Zeitschriften und Anthologien. Manuela Fuelle erhielt mehrere Stipendien, darunter das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste in Berlin.

 

Die Buchpräsentation beginnt um 20 Uhr, Veranstaltungsort ist das Literaturbüro Freiburg im Alten Wiehrebahnhof, Urachstraße 40. Der Abend wird unterstützt durch den Förderkreis Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V.
Der Eintritt beträgt 5 Euro / 3 Euro (ermäßigt).

 



Über den Autor 

Über das Buch 

1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter