Kurt Oesterles »Mordwand und Todeskurve« (12. September 2008)



Das Schwäbische Tagblatt stellte am 10. September Kurt Oesterles Mordwand und Todeskurve vor: »Zwei spannende literarische Reportagen, die man nicht mehr aus der Hand geben mag.« Besonders gut gefällt Rezensent Peter Ertle: »Motorradrennen als Nachkriegserständigung von unten, Bergsteigen als Mediengeschichte, frühere Besteigungen der Eiger-Nordwand und ihre politische Instrumentalisierung seitens der Nazis: steckt alles drin.« Fazit: »Ein kluges Buch, das einem sein Wissen unterschmuggelt, während man spannden Geschichten folgt.«

Bei der Buchpräsentation im Stuttgarter ›Haus der Geschichte‹ am 11. September bestätigte sich: Oesterles Geschichten tragen als spannende Erzählungen, der Text vermittelt (auch ganz ohne Bilder) eindrücklich den Zeitgeist der frühen Nachkriegsgeschichte und packende Motive aus der Sportwelt zugleich.


Über den Autor 

Über das Buch 

1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter