»Martha und ihre Söhne«: Buchpremiere mit Kurt Oesterle (1. März 2016)



Tübingen. Der Tübinger Schriftsteller Kurt Oesterle stellt am Dienstag, 1. März, ab 20 Uhr seinen neuen Roman »Martha und ihre Söhne« im Museum (Obere Säle, Wilhelmstraße 3) vor. Die Buchpräsentation kostet 8 Euro Eintritt (mit Osiander-Karte 6 Euro, für Studierende 2 Euro). Karten gibt es unter www.osiander.de.

Tübingen. Der Tübinger Schriftsteller Kurt Oesterle stellt am Dienstag, 1. März, ab 20 Uhr seinen neuen Roman »Martha und ihre Söhne« im Museum (Obere Säle, Wilhelmstraße 3) vor.

Oesterle erzählt vom Ende der Nazi-Verblendung und den Anfängen der bundesdeutschen Demokratie. Von der Frage, wie weit die Verantwortung für Krieg und Massenmord in die Bevölkerung hinein reicht – und wie schwer es ist, die Verlierer einer Gesellschaft für ganz neue, konstruktive Teilhabe zu gewinnen. Seine Protagonistin, die junge Martha, fürchtet sich nach dem Ende des Dritten Reichs vor Strafe für ihre bisherigen Überzeugungen. Sie versucht sich zu retten, indem sie Kindern das Leben schenkt – ganz in der Hoffnung, eine Mutter werde auf jeden Fall geschont. Ihren beiden Söhnen kann sie aber für die Zukunft nur wenig mitgeben. Hel und Freede müssen sich selbst helfen –und finden dafür eigene Wege. 

Kurt Oesterle, Jahrgang 1955, studierte Literatur, Geschichte und Philosophie. Er war zwanzig Jahre lang Zeitungsjournalist (Schwäbisches Tagblatt, Süddeutsche Zeitung, FAZ). 2002 erschien bei Klöpfer & Meyer sein Debüt „Der Fernsehgast oder Wie ich lernte die Welt zu sehen“. Es folgten unter anderem Recherchen zu Stammheim und zuletzt der Roman »Der Wunschbruder«.

Kurt Oesterle auf der Leipziger Buchmesse:

18. März 2016 18 Uhr, Karl-Liebknecht-Haus, Braustraße 15, 04107 Leipzig Süd

19. März 2016 10.30 Uhr, Leipziger Buchmesse, Messegelände, Literaturcafè, Halle 4 B600

 



Über den Autor 

Über das Buch 

14. September 2018
Südwest Presse rezensiert »Körperalphabet «

14. September 2018
»Die Herzen hoch und hoch den Mut« im »Büchermarkt«

6. September 2018
Tübinger Memorandum. Wider das Sterben der Verlage, für Diversität der Literatur und Buchkultur

3. September 2018
Klöpfer & Meyer trauert um Maria Beig

1. September 2018
Kurt Oesterle spricht im Deutschlandfunk über Kriegserfahrungen

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter