Als ebook vorgezogen: »Ende der Aufklärung. Die offene Wunde NSU« (6. Juli 2018)



Im NSU-Prozess steht das strafrechtliche Urteil kurz bevor. Doch die umfassende Aufklärung des komplexen Falles steht nach wie vor aus. Mit dem Buch »Ende der Aufklärung. Die offene Wunde NSU« zeigen Journalisten, Wissenschaftler und auch Michael Buback dezidiert auf, welche Mechanismen schon bei anderen Vorgängen wie im Falle der RAF-Ermordung von Siegfried Buback, des Münchner Oktoberfest-Attentats und des islamistischen Weihnachtsmarkt-Attentäters Amri dazu geführt haben und weiterhin dazu führen, dass staatliche Behörden zugunsten der ›inneren Sicherheit‹ vieles tun und veranlassen, damit eine konsequente Aufklärung unmöglich ist und bleibt. Das ebook des Sammelbandes, herausgegeben von Andreas Förster, Thomas Moser und Thumilan Selvakumaran, wird zur Münchner Urteilsverkündigung im NSU-Fall vorgezogen und ist erhältlich ab 11. Juli. Erscheinungstermin des gedruckten Buches ist und bleibt der 30. Juli.



Über den Autor 

Über das Buch 

1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter